Flurl - Gümbel - Shoemaker : vom schwäbischen Vulkan zur bayerischen "Sternenwunde". Eine geowissenschaftliche Exkursion in das Nördlinger Ries

Die Exkursion ins Nördlinger Ries wird von Prof. Dr. Richard Höfling von der Friedrich-Alexander-Universität in Erlangen geführt. Prof. Höfling war maßgeblich an der Konzeption und Realisierung des Geoparks Ries beteiligt und ist einer der Top-Experten für das Nördlinger Ries.

Fahrt von Straubing zum Ries

Türmerstube des "Daniel" (St. Georgskirche): geomorphologischer Überblick Ries

Erlebnisgeotop Maihingen: primärer Kraterrand: stark geschocktes variszisches Kristallin des Untergrundes

Wennenberg: primärer Kraterrand: beanspruchtes variszisches Kristallin

Dieser Punkt mußte aus zeitgründen leider entfallen

Gosheim, Erlebnisgeotop Kalvarienberg: sekundärer (morphologischer) Kraterrand, überkippte allochthone Weißjura-Scholle

Stbr. Aumühle: nördliches Vorries, Profil Bunte Breccie / Suevit, typ. Impactgesteine

Stbr. Hainsfarth, Sportplatz am Büschelberg: nördlicher morphologischer Kraterrand, Riesseekalke mit Grünalgen-Riffen

Holheim, SW' Nördlingen, Erlebnisgeotop "Lindle": Megablockzone, parautochthone Weißjurakalk-Scholle unterschiedlicher Zerrüttung

Altenbürg, SW' Nördlingen, historischer Steinbruch: SW-Vorries, Suevit 'schlotartig' in Weißjurakalk, galt früher als Beweis für die Vulkantheorie

Riegelberg SW' Nördlingen ("Himmelreich"), Ofnethöhlen: wichtige süddeutsche archäologische Lokalität des Mesolithikums, 1908 Schädelfunde, die auf Gewalteinwirkung und rituelle Bestattung schließen lassen

Mönchsdeggingen SE' Nördlingen, Erlebnisgeotop: MegablockzoneWeißjura-Scholle mit Übergängen Schwammriff- / Bankfazies

Mönchsdeggingen SE' Nördlingen, Erlebnisgeotop: Megablockzone "Mönchsdegginger Delta": fluviatile Schüttungen in den Rieskrater-See

Glaubenberg, S' Großsorheim (W' Harburg), Erlebnisgeotop: SE' Vorries, parautochthone / allochthone Schollen von Weißjura und Braunjura, altquartäre Schüttungen der Ur-Wörnitz (Sedimenttransfer-Präparat)

Wallersteiner Burgfelsen (NNW' Nördlingen): primärer Kraterrand: artesisch gebildeter Travertinstotzen, Geomorphologie, Zusammenfassung der Landschaftsgeschichte des Rieses.

Die Exkursion in der Presse

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerhard Lehrberger und Theo Haslbeck